Tag der offenen Tür 2018

Kunst – Kaffee – Kuchen

Motto:
Bewegte Kunst – Kunst bewegt!

Am Freitag, den 28. September 2018 von 16-18:30 Uhr

  • Vorstellung der Schule durch die Schulleitung (17 Uhr, Aula)
  • Ausstellung von Kunstprojekten zum Thema: Bewegte Kunst – Kunst bewegt
  • Musikaufführung in der Aula
  • Besichtigung der Ganztagsräume im Vorderhaus
  • Für unsere Kleinen: Bewegungsparcours in der großen Sporthalle
  • Leckeres Buffet der GEV in der Mensa

Viel Vergnügen!

 

 

Der Scharmützelsee-Sommerschwoof – 7. September 2018

Nur für Erwachsene:

Der Scharmützelsee-Sommerschwoof

Der Förderverein und die GEV der Scharmützelsee-Grundschule
laden herzlich alle Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen,
Ehemalige, Freunde und Interessierte ein,
gemeinsam zu feiern

am Freitag, den 7. September 2018
um 19.30 Uhr

in der Mensa der Scharmützelsee-Grundschule.

Freut euch auf kühle Getränke, ein leckeres Büffet,
und Karaoke für alle.

Eintritt frei – Spenden willkommen

Musikabend 2018

Am 9. März 2018 fand wieder der Musikabend unserer Schule statt. Zahlreiche Gäste fanden sich in der Aula ein und konnten einer bunten musikalischen Darbietung lauschen. Die Kinder boten ihr Können auf den unterschiedlichsten Instrumenten von Chläfelis, Harfe bis Schlagzeug dar. Anschließend klang der Abend bei Aperitif, Fingerfood und netten Gesprächen mit Eltern, Verwandten, Schülern, Lehrern sowie ehemaligen Schülern und Lehrern aus.

Bezirksmeister auch in der Feldrunde

Nach dem grandiosen Erfolg beim Drumbo Cup ist es unserer Schulfußball-Mannschaft auch in der Feldrunde gelungen an 3 Spieltagen seit Herbst 2017 den

1. Platz im Bezirk Tempelhof-Schöneberg

zu erreichen.

Es freuen sich:
Arda Senay, Daniel Jafarzadeh, Enes Uksul, Sertan Yildiz, Kian Todorovic, Theodoros Xydias, Sebastian Ullrich, Michael Sternberg.
Im Tor: Luis Grötzebach, Mithatcan Tümen

Zehn Jahre ErzählZeit – Die 3b tritt im Rahmen der Jubiläumswoche im Palais Podewil auf

Im März 2018 feierte das Berliner Projekt ErzählZeit seinen zehnten Geburtstag mit einer Festwoche voller besonderer Auftritte im Palais Podewil sowie in der Jurte in der Zentral- und Landesbibliothek, einem der Kooperationspartner. Im Rahmen der Feierstunde am 20. März präsentierten drei Berliner Schulklassen das mit KünstlerInnen unterschiedlicher Genres erarbeitete Ergebnis ihrer von ErzählZeit finanzierten Projektwoche. In diesem Jahr entstanden ein Hörspiel, ein Kurzfilm und ein musikalisches Erzähltheater. Die 3b der Scharmützelsee-Grundschule führte als einzige „Live“-Theatergruppe unter der Anleitung der Schauspielerin Silvia Freund und des Musikers Frank Lunte auf.

 

In der Geschichte wird das Schicksal eines von einem Tiger bedrohten Brahmanen verhandelt. Aufgrund der Rücksichtslosigkeit menschlichen Verhaltens gegenüber der Umwelt, gegenüber der Tiere und Pflanzen scheint es für ihn zunächst wenig Hoffnung zu geben – am Ende sorgt jedoch ein pfiffiger Schakal für den unblutigen Ausgang der Geschichte. Ein gutes halbes Dutzend Rollen waren auf die 26 Kinder der Klasse aufzuteilen, hinzu kamen zwei Erzähler und eine kleine Gruppe Musiker, die von Frank Lunte angeleitet wurden.

 

Die Probenphase begann für die Klasse gleich nach den Winterferien. Silvia Freund gestaltete einen vielseitigen Probenprozess, der auch die Gestaltung einer eigenen Erzählrolle (s. Foto) einen Besuch in der indischen Botschaft sowie einige Durchlauf-Proben vor ausgewählten Klassen umfasste. Je näher es an die Aufführung im Palais Podewil ging, desto intensiver gestalteten sich die Proben, desto aufgeregter wurden die Schüler.

 

Am Tag der Vorstellung fanden sich nicht nur die 3b mit ihrer Klassenlehrerin Susanne Müller, der Co-Klassenlehrerin Doreen Kendzia und der Erzieherin Fidan Sorin im Palais Podewil ein, auch mehrere Eltern hatten es einrichten können, der Aufführung beizuwohnen. Die Erwartungen waren hoch – und wurden noch übertroffen. Mit hoher Konzentration, großer Umsicht und sichtbarer Spielfreude gestalteten die Schüler eine spannende Stunde Theater, in der intensiv über Recht und Gerechtigkeit, über Mut und und Menschlichkeit verhandelt wurde. Mit wenigen, aber prägnanten Requisiten und Kostümteilen ließen sie einen Mikrokosmos entstehen, der den bis auf den letzten Platz besetzen Zuschauerraum von Anfang an in seinen Bann zog. Am Ende gab es verdientermaßen großen Applaus für alle Beteiligten.

 

Über ErzählZeit (Quelle: www.erzaehlzeit.de)

ErzählZeit – ist ein einzigartiges künstlerisches Format zur Vermittlung der deutschen Sprache. Der konzeptionelle Bogen Erzählen – Zuhören – Weitererzählen erweitert die Sprach-und Erzählfähigkeit in einem nachhaltigen Prozess. Das freie Erzählen als kleinste Theaterform ist das Herzstück von ErzählZeit. Die ein-, teilweise zweijährigen Kernprojekte in den Schulen und Kitas beinhalten wöchentliche Erzählstunden mit professionellen Erzähler*innen. In der Verknüpfung von poetischer Sprache, gestischem und mimischem Ausdruck entsteht ein sinnlicher Weg, der den Kindern und Schüler*innen eine ungewohnte und lustvolle Begegnung mit Sprache und der Vielfalt internationaler Märchen und Mythen ermöglicht.

 

© Photos: Daniella Petrovics

Berliner Drumbo Cup 2018: 2. Platz für unsere Schulmannschaft

Grandiose Leistung!

Als Bezirkssieger von Tempelhof-Schöneberg ist unsere Fußballmannschaft in die Finalvorrunde eingezogen und hat am 15.03.2018 mit 4 Siegen über 4 Mannschaften aus den anderen Bezirken die Finalrunde erreicht.

Der Drumbo Cup ist Deutschlands größtes Hallenturnier für Grundschüler. Beim Turnier 2018 haben insgesamt 272 Jungen-Mannschaften teilgenommen!

Das Finale mit den 6 besten Mannschaften Berlins fand dann am 21.03.2018 in der Sömmering-Sporthalle statt.

Vor 1300 Zuschauern und reichlich „Sportprominenz“ hat unsere Mannschaft alle Spiele einschließlich Halbfinale gewonnen und stand damit im großen Finale gegen die Katharina-Heinroth-Schule. In einem sehr spannenden Endspiel haben wir 1:0 geführt, mussten aber in den letzten Minuten einen Gegentreffer hinnehmen. So kam es zum 6 m-Schießen, das wir leider verloren haben.

Siegerehrung durch Heike Drechsler
hinten: Daniel Jafarzadeh, Arda Senay, Michael Sternberg,
Enes Uksul, Sebastian Ullrich
vorne: Theodoros Xydias, Kian Todorovic, Simon Thoens mit dem Fairness-Pokal

Die Enttäuschung war groß, der 1. Platz war doch so nah …

Aber: Die Mannschaft kann auf ihren 2. Platz stolz sein; sie hat super gekämpft und auch spielerisch tollen Fußball gezeigt.

 

Fair-Play-Pokal:

Eine ganz besondere Auszeichnung gab es außerdem für unsere Schulmannschaft:

Ihr wurde der Fair-Play-Pokal (ein toller Buddy-Bär) überreicht, für die fairste Mannschaft des Turniers!

 

Herzlichen Glückwunsch!

Einladung zum Frühlings-Aktionstag am 5. Mai 2018 – 11-15 Uhr

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, liebe Erzieherinnen und Erzieher,

schon seit vielen Jahren gehört es an der Scharmützelsee-Grundschule zur Tradition, dass Eltern, Schüler, Lehrer und Erzieher im Frühjahr gemeinsam die Beete, Spiel- und Rasenflächen auf dem Schulhof verschönern. Nur so kann der Schulhof eine grüne Oase für alle bleiben.

Auch dieses Mal haben wir uns wieder einiges vorgenommen:

  • Die Schüler zeigen ihre Klassenbeete. An den Projekttagen haben die Schüler mit ihren Klassen schon einiges zur Schulhofgestaltung geleistet und werden am Aktionstag allen Eltern ihr Werk vorstellen.
  • Im Bauerngarten wird der Weg unter der Pergola mit Rindenmulch erneuert und die begleitende Bepflanzung gepflegt.
  • Unser Weidentipi braucht einen neuen Frühlingsschnitt
  • Die bunte “Abgrenzungs-Schlange” zur Giesche-Schule wird neu gemalt.
  • Das Wäldchen auf dem Schulhof wird mit neuen Sträuchern aufgeforstet.

Bitte kommt alle! Auch für Menschen ohne “grünen Daumen” gibt es Aufgaben. Für fleißige Helfer ist als Belohnung und Stärkung ein kleiner Imbiss vorgesehen.

Staudenspenden können am 2. Mai bei den Lehrern oder beim Hausmeister im EG abgegeben werden. Wir empfehlen Stauden, die flachwüchsig sind und an einem halbschattigen Standort wachsen.

Denkt bitte an Arbeitshandschuhe und wetterfeste Kleidung. Gartengeräte wie Rosen-, Astscheren etc. sind auch sehr willkommen.

Wir freuen uns auf einen schönen Grüntag mit Eltern, Kindern und Lehrern.

Mit herzlichen Grüßen

G. Vornberger (Schulleiterin), L. Grötzenbach (Gesamtelternvertretung), C. Stoltz (Förderverein)

 

Künstlerisch-kreativ: Bericht aus der Druckwerkstatt

Im Rahmen des verpflichtenden Wahlunterrichts (WUV) hat unsere Schule in diesem Schuljahr 2017/18 die Möglichkeit, für Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse künstlerisches Arbeiten in einer Druckwerkstatt anzubieten.

Aufgrund eines Kooperationsvertrags mit der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg nahmen im ersten Halbjahr 12 Kinder am WUV-Kurs „Druckwerkstatt“ mit dem mexikanischen Künstler Oscar Castillo teil.

Während des Kurses lernten sie verschiedene Drucktechniken wie Radierung und Linoldruck kennen. Sie beschäftigten sich mit sehr unterschiedlichen Themen: Selbstporträts, Gestaltung kleiner Plakate, weihnachtliche Motive, Abzeichnen von Dingen aus der Natur u. a.

Oscar Castillo ließ den Kindern dabei großen Freiraum. Er stellte ihnen die einzelnen Techniken vor, probierte sie mit ihnen aus und beriet sie bei der künstlerischen Gestaltung ihrer Bilder.

Alle Schüler und Schülerinnen waren mit Interesse dabei und konnten sich gut auf die Aufgabenstellungen einlassen. So entstanden sehr kreative Ergebnisse. Es ist geplant, einige Kunstwerke der Kinder im Haus am Kleistpark auszustellen.

Wir sind sehr froh, dass der WUV-Kurs „Druckwerkstatt“ im 2. Schulhalbjahr mit einer neuen Schülergruppe fortgesetzt werden kann.

Marion Yar
(Lehrerin der Scharmützelsee-GS)

 

Erste Versuche:

 

Radierung:

 

Drucken:

 

Einige Ergebnisse: