Kleine Helden

Die Kinder der dritten Klassen übten im September 2019 mit professionellen Trainern einen Vormittag lang Selbstbehauptung, Selbstbewusstsein und Selbstschutz. Das Präventionsprogramm Kleine Helden! wurde von Jascha Wozniak, dem ehemaligen Präventionsbeauftragten der Berliner Polizei und Leiter der Firma Leontraining entwickelt. Erstmalig vor einigen Jahren auf Initiative von Eltern einer dritten Klasse durchgeführt, finanzierte der Förderverein in diesem Jahr das Projekt.

Frau Stenzel, Lehrerin der 3b, schreibt: „Unser Trainer hat es geschafft, mit den Kindern ein schwieriges Thema zu behandeln, ohne ihnen Angst zu machen. Er verdeutlichte, dass Übergriffe durch Fremde selten vorkommen. Für diesen seltenen Fall sind die Kinder aber nun gut gewappnet.“

Die wichtigen Regeln lauten:
Lass dich nicht ansprechen!
Geh mit niemanden mit!
Steige zu keinem ins Auto!

Im Vorfeld sprachen die Kinder im Unterricht über ihr Recht auf ihren eigenen Körper, über gute und schlechte Geheimnisse, über Übergriffe und Mobbing. Es gibt Situationen, in denen sich Kinder bei Erwachsenen Hilfe holen müssen. Sie müssen sich daher vertrauensvoll an ihre Eltern wenden können und dort Gehör finden.

Wir hoffen, dass das Projekt die Gespräche zu diesem sensiblen Thema angeregt hat und die Kinder dazu ermutigt, die im Training Gelernte umzusetzen, d.h.

-       Auf ihr Bauchgefühl zu hören,
-       die Stimme gezielt und laut einzusetzen,
-       Stopps zu setzen,
-       Distanzzonen zu wahren,
-       Selbstbewusster mit Erwachsenen umzugehen,
-       In Läden „Rettungsinseln“ Schutz zu suchen.

Bei ausreichender finanzieller Ausstattung durch Mitgliedsbeiträge unterstützt der Förderverein gerne auch im kommenden Jahr das Projekt in allen dritten Klassen oder bei Interesse auch in anderen Klassen.

Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an oder mailen an mail@fvsgs.de.

(c) Kleine – Helden – Deutschland