Jahrgangsbezogenes Lernen (JabL)

Jahrgangsbezogenes Lernen (JabL)

In unserer Schule findet der Unterricht ab dem Schuljahr 2016/2017  in “klassischen” Schulklassen statt. Die Jahrgangsgruppen – auch in den 1. und 2. Klassen – werden nicht gemischt. Wir haben also durchgehend jahrgangshomogene Lerngruppen.

Nach einer Änderung der Grundschulverordnung des Landes Berlin dürfen Berliner Grundschulen seit dem Schuljahr 2012/2013 vom sog. Jahrgangsübergreifenden Lernen (JüL) in den 1. und 2. Klassen zum klassischen Unterrichtskonzept der Jahrgangsbezogenen Klassen (JabL) ohne Genehmigung der Senatsverwaltung zurückkehren.

Wir haben lange und intensiv über die Vor- und Nachteile einer Rückkehr vom Jahrgangsübergreifenden Lernen zum Jahrgangsbezogenen Lernen nachgedacht und dies ausführlich diskutiert, mit dem Ergebnis, dass wir in unserer Schulkonferenz mit der erforderlichen 2/3-Mehrheit  diese Rückkehr ab dem Schuljahr 2016/2017  beschlossen haben.

Für das Konzept des jahrgangsbezogenen Lernens spricht insbesondere eine stärkere Gruppenstabilität. Wir erhoffen uns mehr Kontinuität, Ruhe und Verlässlichkeit beim Lernen in einer homogenen Altersgruppe. Wir wollen nicht nur die kognitiven Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler besser fördern, sondern auch altersspezifische Besonderheiten beim Herangehen an Lerninhalte individueller berücksichtigen können. Ein über einen Zeitraum von 6 Jahren angelegter, fester Klassenverband erscheint uns als wichtige Voraussetzung, um längerfristig verlässliche Bindungen zu Mitschülern sowie zu Lehrern und Erziehern aufzubauen und damit das soziale Lernen wirksam zu unterstützen und sich miteinander auseinanderzusetzen.

Unsere Erzieher/innen arbeiten mit den Lehrern/innen in einem Team zusammen. Sie planen gemeinsam die Woche und unterstützen die Kinder beim Lernen und sorgen für Entspannungsphasen im rhythmisierten Unterricht.

Im Schuljahr 2016/2017 haben wir mit der Einschulung am 10. September 2016 drei 1. Klassen für das jahrgangsbezogene Lernen eröffnet.

 

Hinterlasse eine Antwort