Kita am Kleistpark

Kita am Kleistpark

Der Übergang von der Kita zur Grundschule ist für viele Kinder ein bedeutsames Ereignis. Um ihn behutsam zu gestalten kooperiert die Scharmützelsee-Grundschule mit mehreren Kitas (u.a. INA-Kita Rosenheimer Straße, Kita Motzstraße). Eine besondere Form der Kooperation besteht seit 2009 mit der Kita am Kleistpark.

Nicht als Einschnitt – als natürliche Fortsetzung ihres gemeinschaftlichen Lebens und Lernens sollen Kinder den Schritt von der Kita zur Grundschule erfahren. Dieser Wunsch stand Pate für die Idee einer Kooperation mit der Kita am Kleistpark. Vertraute Elemente aus dem Kita-Alltag werden in die Schulanfangsphase integriert. Das tragende Element hierbei ist die Musik, die in der musikbetonten Kita am Kleistpark eine alltägliche Basis für die Gemeinschaft darstellt. Im fließenden Prozess erleben die Kinder in der Grundschule die ihnen bekannten Kita-Elemente mit der vertrauten Bezugsperson. Frau Elena Marx betreut dieselben Kinder erst in der Kita und später in der Schulanfangsphase im Rahmen der eingerichteten Musikklasse. Gemeinsam mit der Klassenlehrerin findet drei Mal in der Woche zu Beginn des Unterrichts ein musikalischer Morgenkreis statt. Die Kinder werden mittels Singen und Bewegung auf den Tag eingestimmt.

Die musikalischen Inhalte sind am Lehrplan des vorfachlichen Unterrichts orientiert, der somit eine Unterstützung und Bereicherung erfährt. Besonders die Sportbetonung an der Scharmützelsee-Grundschule gewinnt auf diese Weise eine nachhaltige und interdisziplinäre Dimension.

Darüber hinaus erteilt Frau Marx in der Musikklasse eine zusätzliche Musikstunde pro Woche. Im Musikunterricht findet kein Instrumental-Unterricht statt. Der pädagogische Gedanke zielt auf die musische Förderung, die Sprachförderung, die motorische Förderung und die Integration der Kulturen und flankiert somit das Projekt Sprachförderung mit Musik und Bewegung. (Kooperation der Scharmützelsee-Grundschule mit der Leo Kestenberg Musikschule von 2010 bis 2012.)

Schon vor ihrer Einschulung kommen die Kita-Kinder mit den Grundschulkindern  bei gemeinsamen Unternehmungen (z.B. Opernbesuche, Aufführungen, Unterrichtshospitationen) in Kontakt und lernen sie kennen.

Die Nachfrage nach dieser besonderen musischen Förderung ist so groß, dass wir mit Unterstützung der Leo Kestenberg Musikschule im Dezember 2010 eine zweite JÜL-Gruppe in dieses Projekt aufgenommen haben.
+++
Weitere Informationen:

Elena Marx ist Diplom-Musikpädagogin für Elementare Musikpädagogik und Klavier an der Leo Kestenberg Musikschule und künstlerische Leiterin des Kindermusik-Projekts „Wir Kinder vom Kleistpark“.
030 – 21 91 98 45
elena.marx@web.de